Yad Vashem

Helfen Sie den christlichen Freunden von Yad Vashem
#RememberTheChildren. Spenden Sie noch heute!

Liebe Freunde,

“Nicht Gott schuf Auschwitz, auch nicht Satan; wir schufen Auschwitz, wir Menschen”. Yehiel De-Nur, ein jüdischer Schriftsteller und Holocaust-Überlebender

Der Holocaust – die Ermordung von sechs Millionen Juden in Europa während des Zweiten Weltkriegs – war keine höhere Gewalt; er geschah in einer modernen, zivilisierten Gesellschaft, in der die Menschen aktiv beschlossen, solche Gräueltaten zu begehen.

“… Ist so etwas jemals in euren Tagen oder in den Tagen eurer Väter geschehen? Erzählt davon euren Kindern, und eure Kinder ihren Kindern, und deren Kinder dem künftigen Geschlecht!” (Joel 1,2-3)

Es ist unsere Pflicht als Gläubige, aus der Vergangenheit zu lernen und künftige Generationen dazu zu erziehen, die Fakten zu kennen, sich an die Vergangenheit zu erinnern und für eine bessere Zukunft zu erziehen. Wir müssen die jüngeren christlichen Generationen mit genauen, verlässlichen historischen Informationen ausstatten und sie lehren, dem Beispiel der Gerechten unter den Völkern zu folgen, die es auf sich genommen haben, nicht nur Zuschauer zu sein, sondern sich aktiv für das Gute und nicht für das Böse zu entscheiden. Da die Generation der Holocaust-Überlebenden schwindet, ist es jetzt an der Zeit, dass sich Menschen aller Glaubensrichtungen zusammenschließen, um die Fackel des Gedenkens weiter zu tragen und Brücken des Verständnisses, der Zusammenarbeit und der Freundschaft zwischen der christlichen und der jüdischen Welt zu bauen.

Ich rufe Sie auf, sich den Christlichen Freunden von Yad Vashem (CFYV) anzuschließen und unsere verschiedenen Projekte zur Sicherung einer besseren Zukunft zu unterstützen.

Ich freue mich darauf, von Ihnen zu hören!

Gottes Segen aus Jerusalem,

Sari Granitza, Direktor, Christliche Freunde von Yad Vashem

Nach oben scrollen